Palermo:

Palermo ist eine außergewöhnliche Stadt. Ihre Geschichte und Kultur, ihre architektonischen Besonderheiten, ihre Gastronomie, Volkstradition und Landschaften sind von derartigem Reichtum und Vielfalt geprägt, dass sie die Stadt zu einem der interessantesten und attraktivsten Orte der Welt gemacht haben.

Sowohl der interessante Tourist als auch der unvorbereitet Besucher entdecken eine Stadt, die sich einer tausendjährigen Geschichte rühmen kann, die aber zugleich ein Schmelztiegel und ein Ort der Begegnungen ist, und dies nicht nur im symbolischen, sondern auch im konkreten Sinn des Wortes; hier treffen die Kulturen Europas auf jene aus Afrika und dem Orient, was diese außergewöhnliche Mischung der Stadt erzeugt, die in ihrer euro-mediterranen Berufung ihre Wirkungsvollste Synthese findet.

Palermo ist eine Stadt mit Monumenten und Kirchen, Theatern und Museen, mit unzähligen Kulturstätten, aber auch mit Naturgebieten von unberührter Schönheit und außergewöhnlicher Vielfalt. Es ist eine Stadt, die auch mit ihrer farbenfrohen und duftenden Gastronomie und mit ihrem auch in der kalten Jahreszeit angenehmen Klima die Sinne verführt.

Heute zeigt sich Palermo dem Touristen und dem Besucher als eine Stadt im Umbruch, in der Kulturleben und Unterhaltung eine Vielzahl an Möglichkeiten bieten, und die den europäischen Metropolen in nichts nachsteht, was Gastlichkeit und Unterbringung, sowie kunsthistorisches Kulturerbe angeht. Gleichzeitig aber kann man hier  noch den Duft von Salz und Jasmin genießen. Im perfekten Gleichgewicht liegt sie im Herzen des Mittelmeeres, das die Geschichte und die Entwicklung dieser wunderschönen Stadt mit bestimmt hat.

Diego Cammarata

Bürgermeister von Palermo im Jahre 2004    -  Aus dem Heft „Palermo  Die alten Märkte“